Was ist ein Attributionsfehler in der Psychologie?

Attributionsfehler, fundamentaler, die Tendenz von Beobachtern, Personen als Ursache für ihre Handlungen zu sehen (Akteur-Beobachter-Unterschied). Damit kommt es zu einer Überbewertung von dispositionalen Faktoren bei gleichzeitiger Unterbewertung von situationalen Faktoren.

Was versteht man unter dem fundamentalen Attributionsfehler?

Diesmal geht es um den fundamentalen Attributionsfehler: Menschen neigen dazu, bei Anderen die Ursache für ihr Verhalten in deren persönlichen Eigenschaften zu vermuten, aber Umstände der Situation als mögliche Erklärung zu vernachlässigen.

Warum begehen wir den fundamentalen Attributionsfehler?

Beispiel: Aggressives Verhalten wird auf die Aggressivität des Akteurs zurückgeführt. Eine kognitive Erklärung für den fundamentalen Attributionsfehler geht davon aus, daß das Verhalten des Handelnden auffallender („salienter“) ist als der situationale Kontext.

  Was sind Techniken der Familiensystemtherapie?