Was ist kontingenzorientiertes Verhalten?

Was versteht man unter Kontingenz?

Vom lat. contingentia: „das, was passiert“, „Zufall“. Im Gegensatz zum Notwendigen meint die Kontingenz die Möglichkeit, dass etwas eintritt oder eben nicht eintritt, oder dass es ganz grundsätzlich anders sein könnte, als es ist.

Was meint die Lernpsychologie mit Kontingenz?

FeedbackIn der Lernpsychologie die statistische Wahrscheinlichkeit, mit der ein unkonditionierter Reiz und ein konditionierter Reiz gemeinsam auftreten (klassische Kondtionierung) bzw. die Beziehung zwischen Reaktion und Konsequenz (operante Konditionierung).

Wie entsteht das Problem der Kontingenz?

Wenn jeder von beiden sich nur in Bezug auf den Anderen festlegen will und sein Verhalten/Handeln nur an das des Anderen anschließen will (oder kann), entsteht das Problem, dass kein Anfang denkbar ist, weil nicht klar ist, wer von beiden womit anfangen sollte.

Was ist eine Kontingenz Pädagogik?

Der Kontingenzbegriff in der Entwicklungspsychologie beschreibt die Übereinstimmung und wechselnde Abstimmung bei der Interaktion zwischen Mutter bzw. Pflegeperson und Säugling.

Was ist der Unterschied zwischen Kontingenz und kontiguität?

Kontiguität meint die räumlich-zeitliche Nähe zwischen zwei Reizen (klassische Konditionierung) bzw. Reiz und Konsequenz (operante Konditionierung). Kontingenz bedeutet, dass das Vorkommen des einen Reizes immer mit dem Vorkommen des anderen Reizes bzw. der Reaktion verbunden ist.

Was bedeutet Kontingenz Religion?

“ Damit ist gemeint, dass Religion für die schlimmsten Abstürze des Lebens, den Tod, die Trennung, nicht etwa Trost, sondern eine Form des Handelns und der Verarbeitung bietet, die das Umgehen mit solchen Katastrophen überhaupt ermöglicht.

Was bedeutet Kontingenz bei der Operanten Konditionierung?

Kontingenz (Lerntheorie), unmittelbare und regelmäßige Konsequenz auf Verhalten, siehe Instrumentelle und operante Konditionierung. Kontiguitätstheorie – Simultaneität von Bewegung und zufälligem Reiz als hinreichende und notwendige Bedingung des Lernens.

  Ab welchem Alter sollten Geschwister nicht mehr gemeinsam in einem Zimmer wohnen?

Was ist Kontingenz Statistik?

Statistik: In der deskriptiven Statistik und in der Inferenzstatistik Bezeichnung für den Zusammenhang zweier Merkmale, die entweder qualitative Merkmale mit mind. zwei Ausprägungen oder quantitative Merkmale mit Klassenbildung sind; z.B. Zusammenhang zwischen Automarke und Alter bei einer Gesamtheit von Autobesitzern.