Arbeitende Mutter, aber arbeitsloser Vater?

Wie lange muss der Vater Unterhalt für die Mutter zahlen?

Mit Vollendung des dritten Lebensjahres des Kindes endet der Unterhalt für die betreuende Mutter.

Wann darf der Vater den Unterhalt einstellen?

Mit Vollendung des 18. Lebensjahres erlischt das elterliche Sorgerecht, d.h. beide Eltern sind ab sofort barunterhaltspflichtig und zwar bis zum Ende eines ersten berufsqualifizierenden Abschlusses, vgl. § 1610 Abs. 2 BGB.

Wann muss der Vater kein Unterhalt zahlen?

der Vater muss keinen Unterhalt zahlen, wenn das Kind heiratet. die Unterhaltspflicht endet, wenn das Kind volljährig ist und eigene Einkünfte erzielt. der Vater muss nicht zahlen, wenn das Kind seiner Arbeitspflicht nicht nachkommt, keiner Ausbildung nachgeht oder ein Studium endgültig abbricht.

Was muss der Erzeuger zahlen?

Für das Jahr 2021 liegt der Mindestunterhalt für ein Kind im Alter von 0 – 5 Jahren bei 393 Euro. Für Kinder im Alter von 6 – 11 Jahren beträgt der Mindestunterhalt 451 Euro und für Kinder von 12 – 17 Jahre beträgt er 528 Euro.

Ist der Vater verpflichtet Unterhalt zu zahlen?

Wer muss Unterhalt zahlen? Der Elternteil, bei dem sich das gemeinsame minderjährige Kind nicht ständig aufhält, ist zum sogenannten Barunterhalt verpflichtet (§ 1612a BGB). Bei volljährigen Kindern, die in der Ausbildung oder im Studium sind, sind beide Elternteile zum Unterhalt verpflichtet.

  Wie kann ich das Auslaufen von Windeln bei meinem Neugeborenen verhindern?