Warum weinen meine Kinder in den Armen meiner Frau, sind aber bei mir ruhig?

Warum ist mein Kind immer so aufgedreht?

Die Ursachen für eine Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung können im sozialen und familiären Umfeld des Kindes liegen oder an einer genetischen Veranlagung sowie an Schadstoffen in der Umwelt, wie zum Beispiel chemische Zusatzstoffe in der Nahrung oder eine hohe Konzentration von Lösungsmitteln in der …

Wann sind Wutanfälle nicht mehr normal?

Trotzanfälle kommen bei Kindern häufig vor. Sie treten meist erstmals gegen Ende des ersten Lebensjahres auf, erreichen ihren Höhepunkt zwischen 2 (Trotzphase) und 4 Jahren und klingen ab dem 5. Lebensjahr wieder ab. Ebben die Wutanfälle dann nicht ab, bleiben sie oft während der gesamten Kindheit eine Belastung.

Warum weint mein Kind bei jeder Kleinigkeit?

In solchen Fällen hilft es nicht, die Kinder schreien zu lassen oder sie gar zu bestrafen, denn viel Ursachen können hierfür infrage kommen: Ärger mit Geschwistern oder im Kindergarten, Ängste, Stressabbau nach aufregenden Tagen sowie der Stress der Eltern und der allgemeinen Umgebung spielen oft eine grosse Rolle.

Wie äußert sich Wachstumsschub bei Kindern?

Typisch für einen Wachstumsschub sind Schmerzen in Beinen, Knien, Füßen und gelegentlich auch Armen, die vor allem in Ruhephasen auftreten. Kinder klagen deshalb häufig vor dem Schlafengehen über Schmerzen oder wachen mitten in der Nacht davon auf.

Warum ist mein Kind so unruhig?

Wenn Kinder Unruhe verspüren und ausstrahlen kann das viele – ganz normale und harmlose – Ursachen haben: Ein spannendes bevorstehendes Ereignis wie die erste Geburtstagsfeier mit Freunden, Weihnachten oder eine längere Reise können für Kinder durchaus mit großer Aufregung und damit Unruhe verbunden sein.

Wie äußert sich Hyperaktivität bei Kleinkindern?

ADHS-Symptome im Kleinkindalter

  Wie sollten wir das Stottern eines Kleinkindes ansprechen?

Auch bei Kleinkindern ist ADHS nur schwer zu erkennen. Ein ADHS-Kleinkind schreit in der Regel sehr viel, hat keine Lust zu spielen und nur eine geringe Fähigkeit zur Aufmerksamkeit. Typische ADHS-Symptome sind in diesem Alter ausgeprägte motorische Unruhe und Rastlosigkeit.

Wie verhalten sich hochsensible Kinder?

Hochsensible Kinder (HSK) nehmen ihre Umgebung deutlicher wahr im Vergleich zu anderen Kindern. Dieses Kind ist meistens mitfühlend, klug, intuitiv, kreativ, umsichtig und gewissenhaft. Nicht selten ist es auch überfordert mit einem Übermaß an äußeren Reizen.