Gibt es eine injizierbare Form von Vitamin D?

Welche Formen von Vitamin D gibt es?

Vitamin D ist der übergeordnete Begriff für eine Gruppe fettlöslicher Vitamine, die Calciferole. Zu den wichtigsten Formen gehören Vitamin D2 (Ergocalciferol) und Vitamin D3 (Cholecalciferol). Die bekannteste Funktion von Vitamin D ist die Beteiligung am Knochenstoffwechsel.

Haben dunkelhäutige Menschen Vitamin-D-Mangel?

„Insbesondere dunkel pigmentierte Haut braucht mehr UV-Licht beziehungsweise eine längere Verweildauer in der Sonne, um eine ausreichende Produktion von Vitamin D zu ermöglichen: Sonst kann bei sehr dunkelhäutigen Menschen, die in Mitteleuropa leben, sogar im Sommer ein VitaminDMangel entstehen“, sagt die Internistin …

Wie viel Vitamin D kann der Körper produzieren?

Die Vitamin D-Produktion ist am größten, wenn die UV-B -Strahlen direkt auf die Haut fallen. So können an einem schönen Sonnentag bis zu 20.000 IE Vitamin D entstehen (40 IE entsprechen 1 Mikrogramm ( µg ) Vitamin D3).

Kann man von Vitamin D Bauchschmerzen verursachen?

„Bei einer übermäßig hohen Einnahme von Vitamin D entstehen im Körper erhöhte Kalziumspiegel (Hyperkalzämie), die akut zu Übelkeit, Appetitlosigkeit, Bauchkrämpfen, Erbrechen oder in schweren Fällen zu Nierenschädigung, Herzrhythmusstörungen, Bewusstlosigkeit und Tod führen können.“

Welches ist das beste Vitamin D?

Platz 1 – gut (Vergleichssieger): Vitabay Vitamin D3 Depot – ab 13,99 Euro. Platz 2 – gut: Sanhelios Sonnenvitamin D – ab 9,99 Euro. Platz 3 – gut: Gloryfeel Vitamin D3 – ab 12,97 Euro. Platz 4 – gut: Vit4ever Vitamin D3 – ab 17,90 Euro.

Welches Vitamin D Produkt ist gut?