Kann Streptococcus pyogenes eine Zellulitis verursachen?

Zellulitis wird meist von Beta-hämolysierenden Streptokokken der Gruppe A (z. B. Streptococcus pyogenes) und Staphylococcus aureus verursacht. Die Hautbarriere ist normalerweise beeinträchtigt.

Was verursacht Zellulitis?

Die infektiöse Zellulitis ist eine akute bakterielle Infektion der Haut und insbesondere des subkutanen Gewebes, die grundsätzlich durch Staphylokokken oder Streptokokken verursacht wird. Üblicherweise sind die unteren Gliedmaßen betroffen, wobei keine Ansteckungsgefahr besteht.

Welche Krankheiten können Streptokokken auslösen?

Welche Erkrankungen werden durch Streptokokken ausgelöst?

  • Mandelentzündung (Tonsillitis, Angina tonsillaris)
  • Mittelohrentzündung.
  • Nebenhöhlenentzündung.
  • Rachenentzündung (Pharyngitis)
  • Scharlach.
  • Ansteckende Borkenflechte (Impetigo contagiosa)
  • Rotlauf (Erysipel)
  • Nekrotisierende Fasziitis.

Können Streptokokken wieder kommen?

Manche Menschen erkranken immer wieder neu an Streptokokken-Infektionen und leiden dabei unter schweren Mandelentzündungen oder Scharlach.

Welche Krankheiten werden durch Kokken verursacht?

Zu den häufigsten von Staphylococcus aureus verursachten Krankheiten zählen:

  • Eitrige Hautinfektionen (z.B. Furunkel im Gesicht)
  • Fremdkörperinfektionen.
  • Blutvergiftung (Sepsis)
  • Entzündung der Herzinnenhaut (Endokarditis)
  • Infektionen der Herzklappen.
  • Lungenentzündung (Pneumonie)
  • Knocheninfektionen (Osteomyelitis)

Wie bekommt man Streptokokken weg wenn es immer wieder kommt?

Streptokokkeninfektionen lassen sich meist gut mit Antibiotika behandeln. Welches Antibiotikum am besten geeignet ist hängt vom Krankheitsbild ab. Wegen der Gefahr von Streptokokken-Folgeerkrankungen ist es wichtig, Antibiotika wie vom Arzt verordnet zu nehmen und die Therapie nicht vorzeitig abzubrechen.

  Wer ist am meisten gefährdet, wenn er geringen Bleikonzentrationen ausgesetzt ist?