Können Vitamin-D-Präparate Gelenkschmerzen verursachen?

VitaminD-Mangel kann Gelenkschmerzen auslösen Zu wenig Vitamin D vermuten die meisten erstmal nicht, wenn die Gelenke schmerzen, dabei können auch Muskelkrämpfe und Gelenkschmerzen langfristige Folgen einer Unterversorgung mit dem Sonnenvitamin sein.

Kann Vitamin D Gelenkschmerzen verursachen?

Du hast Knochen- oder Rückenschmerzen

Ein VitaminD– und Calcium-Mangel kann zu spürbaren Beschwerden führen. Eine Studie in Deutschland und der Türkei wies nach, dass Patientinnen und Patienten mit niedrigen VitaminD-Werten häufiger unter Knochenschmerzen leiden.

Kann man von Vitamin-D-Mangel Gelenkschmerzen bekommen?

Generalisierte Knochen- und Gelenksschmerzen sowie Muskelschwäche sind Möglichkeiten, wie sich zu niedrige Vitamin D‑Spiegel bemerkbar machen können. „Diese Symptome können, müssen aber nicht unbedingt bei Vitamin DMangel auftreten“, stellt Priv.

Welche Vitamine verursachen Gelenkschmerzen?

Anzeichen #2: Entzündungen

Bist du anfälliger für Infekte geworden oder leidest du unter Schmerzen an verschiedenen Stellen im Körper? Dann könnte ein nicht gedeckter Bedarf an Vitamin C, D, K und B5 dahinterstecken.

Haben Vitamin D Tabletten auch Nebenwirkungen?

„Bei einer übermäßig hohen Einnahme von Vitamin D entstehen im Körper erhöhte Kalziumspiegel (Hyperkalzämie), die akut zu Übelkeit, Appetitlosigkeit, Bauchkrämpfen, Erbrechen oder in schweren Fällen zu Nierenschädigung, Herzrhythmusstörungen, Bewusstlosigkeit und Tod führen können.“

Ist Vitamin D gut für die Gelenke?

Vitamin D schützt unsere Gelenke, Muskeln und Knochen. Wer auf eine ausreichende Zufuhr von Vitamin D achtet, beugt Knieproblemen, Muskelschwäche und Rückenschmerzen vor.

  Sollte ich meinem Kind Vitamin D geben?