Was ist eine Wechselgebissperiode?

Was versteht man unter Dentition?

Als Dentition bezeichnet man den Prozess des Zahndurchbruchs aus dem Kiefer in die Mundhöhle. Der Durchbruch eines einzelnen Zahnes wird auch Eruption genannt.

Wie lange dauert die erste Dentition?

Die erste Dentition beginnt mit dem Durchbruch eines unteren Schneidezahns im Alter von etwa 6 Monaten und endet meist im dritten Lebensjahr, wenn das Milchgebiss vollständig ist.

Was versteht man unter Ersatzzähne?

Das Milchgebiss besitzt im Gegensatz zum Dauergebiss neben den Schneide- und Eckzähnen nur sog. Milchmolaren. Beim Zahnwechsel werden die Milchmolaren durch die Prämolaren ersetzt. Diese werden daher auch Ersatzzähne genannt, während die zusätzlich gebildeten Molaren als Zuwachszähne bezeichnet werden!

Welche Zähne fallen alle raus?

Wenn die Milchzähne ausfallen: Reihenfolge des Zahnwechsels

Im Alter von fallen diese Zähne aus:
10 – 11 Jahren untere Eckzähne kleine vordere, obere Backenzähne
10 – 12 Jahren kleine vordere, untere Backenzähne kleine hintere, obere Backenzähne
11 – 12 Jahren kleine hintere, untere Backenzähne obere Eckzähne

Was ist das Weisheitszahn?

Weisheitszähne, häufig auch als „die Achter“ bezeichnet, sind die hintersten Backenzähne an jeder Seite des Kiefers. Sie sind die letzten Zähne, die üblicherweise im Alter zwischen 16 und 20 in die Mundhöhle durchbrechen.

  Was verursacht den tonischen Nackenreflex?