Wie kann man Millimol in Gramm umrechnen?

Wie viel Gramm sind ein Millimol?

1 g (Gramm) = 1.000 mg (Milligramm) = 1.000.000 µg (Mikrogramm) = 1.000.000.000 ng (Nanogramm) = 1.000.000.000.000 pg (Pikogramm). 1 mol = 1.000 mmol (Millimol) = 1.000.000 µmol (Mikromol).

Wie viel Milligramm ist ein Millimol?

mg/dl geteilt durch 18 ergibt mmol/l

*Mol: Das Mol (Einheitenzeichen: mol) ist die SI-Einheit der Stoffmenge. Sie dient der Mengenangabe bei chemischen Reaktionen.

Wie ist der Umrechnungsfaktor bei Blutzucker?

Während sie in Westdeutschland üblicherweise in Milligramm pro Deziliter gemessen und angegeben werden, ist in Ostdeutschland und in vielen Kliniken bundesweit die internationale Maßeinheit Millimol pro Liter gebräuchlich.
170 – 700 mg/dl bzw. 9,4 – 38,9 mmol/l.

mg/dl mmol/l
170 9,4
180 10,0
190 10,5
200 11,1

Wie ist der Umrechnungsfaktor von mmol l auf mg DL?

Die Maßeinheit für den Blutzucker ist in Deutschland nicht einheitlich. Im Osten wird in mmol/l (sprich Millimol pro Liter) und im Westen in mg/dl (sprich Milligramm pro Deziliter) gemessen.
Umrechnungstabelle von mmol/l nach mg/dl.

mmol/l entspricht mg/dl
8 ~ 144
9 ~ 162
10 ~ 180
11 ~ 198

Was ist 1 mmol?

Eigentlich gilt 1 mmol/l=18,0182mg/dl, da es bei diesen Werten jedoch nicht auf die dritte Nachkommastelle ankommt kann man einfach den mmol/l-Wert mal 18 bzw. den mg/dl-wert durch 18 rechnen um den jeweils anderen Wert zu errechnen.

Was bedeutet mmol pro Liter?

Der Blutzuckerwert gibt den Zuckergehalt im Blut an. Er verändert sich abhängig von der Nahrungsaufnahme und kann in „Milligramm pro Deziliter“ (mg/dl) oder „Millimol pro Liter“ (mmol/l) angegeben werden.

Was ist besser mg dl oder mmol l?

In vielen Ländern wird Millimol pro Liter (mmol/l) bevorzugt. In den alten Bundesländern ist Milligramm pro Deziliter (mg/dl) üblich. Nüchtern ist der Blutzucker bei Gesunden maximal etwa 6,1 mmol/l (110 mg/dl), zwei Stunden nach dem Essen maximal etwa 7,8 mmol/l (140 mg/dl).

  Wie kann ich Milchspender werden?

Wie macht sich eine Unterzuckerung bemerkbar?

Folgende Anzeichen können auf eine Unterzuckerung hindeuten:

  • schneller Puls.
  • kalter Schweiß
  • blasse Gesichtsfarbe.
  • Kopfschmerzen.
  • Heißhunger.
  • Zittern, weiche Knie.
  • Unruhe und Nervosität, Angstgefühle.
  • Konzentrationsstörungen bis zu Verwirrtheit.