Wie lautet der ICD-10-Code für eine Depression in der Vorgeschichte?

Hauptsymptome depressiver Episoden sind nach der ICD10 [231] (siehe dort Kapitel F32): depressive, gedrückte Stimmung; Interessenverlust und Freudlosigkeit; Verminderung des Antriebs mit erhöhter Ermüdbarkeit (oft selbst nach kleinen Anstrengungen) und Aktivitätseinschränkung.

Was sind Hauptsymptome einer Depression?

Die wichtigsten Merkmale einer Depression (Hauptsymptome) sind: gedrückte, depressive Stimmung; Interessenverlust und Freudlosigkeit; Antriebsmangel und Ermüdbarkeit.

Was ist die schlimmste Form der Depression?

Unipolare Depression (Major Depression)

Während der depressiven Episode leiden Betroffene mindestens zwei Wochen unter gedrückter Stimmung, Interessen- und Freudlosigkeit sowie Antriebslosigkeit. Mediziner unterscheiden zwischen leichten, mittelschweren und schweren Depressionen.

Was ist F32?

Eine depressive Episode mit mehreren oben angegebenen, quälenden Symptomen. Typischerweise bestehen ein Verlust des Selbstwertgefühls und Gefühle von Wertlosigkeit und Schuld. Suizidgedanken und -handlungen sind häufig, und meist liegen einige somatische Symptome vor.

Was bedeutet die Diagnose F32 9v?

9: Depressive Episode, nicht näher bezeichnet.

Wie kann man Depression beschreiben?

Leidet man unter einer Depression, ist die Stimmung meist niedergeschlagen, man erfreut sich nicht mehr an den Dingen des Alltags und hat weniger Antrieb für anliegende Aktivitäten. Phasen niedergedrückter Stimmung, Melancholie und das Gefühl von Traurigkeit sind wahrscheinlich jedem Menschen bekannt.

Welche körperlichen Beschwerden bei Depressionen?

Allgemeine körperliche Abgeschlagenheit, Mattigkeit. Schlafstörungen (Ein- und Durchschlafstörungen) Appetitlosigkeit, Magendruck, Gewichtsverlust, Verdauungsprobleme wie Durchfall oder Verstopfung. Schmerzen, z.B. diffuse Kopf- oder Rückenschmerzen.

Was bedeutet F 32.1 g?

Zuerst kommt die leichte Depression, dann die mittelgradige und schließlich die schwere. Die genaue fachliche Bezeichnung für die mittelgradige Depression lautet mittelgradige depressive Episode. Die mittelgradige depressive Episode ist eine Diagnose und wird nach dem ICD-10 durch den Schlüssel F 32.1. bezeichnet.

  Was sind Beispiele für die körperliche Entwicklung?

Was versteht man unter einer depressiven Episode?

Was ist eine depressive Episode? Bei einer depressiven Episode oder Phase erleben Betroffene über einen Zeitraum von mindestens zwei Wochen eine gedrückte Stimmung. Die Fähigkeit, sich zu freuen, das Interesse und die Konzentration können ebenfalls beeinträchtigt sein.