Wie viel Vitamin D sollte ein junges Mädchen einnehmen?

Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) empfiehlt bei unzureichender Sonnenlichtexposition 600 I.E am Tag. Die fehlenden 500–700 I.E.

Wie viel Vitamin D sollten Kinder nehmen?

Die obere sichere Grenze der VitaminD-Zufuhr wurde mit 25 µg pro Tag für Kinder (1.000 IE) und 50 µg pro Tag für Erwachsene (2.000 IE) festgelegt.

Wie viel Vitamin D am Tag für Kinder?

Supplementierung von Vitamin D für Kinder bis 2 Jahren als bewährte Prophylaxe. Für die ersten 12 bis 18 Lebensmonate bleibt jedenfalls alles beim Alten. Hierzu erneuert die Ernährungskommission ihre Empfehlung einer Supplementierung von Vitamin D3 in Höhe von 400 bis 500 IE / Tag.

Wie ist der optimale Vitamin D Wert?

Nach der am häufigsten vertretenen Expertenmeinung der jüngsten Zeit wären Werte im Bereich zwischen 40 und 80 ng/ml als optimal zu bezeichnen. Knochenexperten fordern, der Vitamin D-Spiegel im Blut sollte insbesondere bei Menschen jenseits des 60. Lebensjahres bei mindestens 30 ng/ml liegen.

Wie viel Vitamin D Neugeborenes?

Jeder Säugling sollte jeden Tag 400-500 Internationale Einheiten (I.E.; entspricht 10-12,5 µg) Vitamin D erhalten, so die Empfehlung des Netzwerks „Gesund ins Leben“ [1], eine IN FORM-Initiative des Bundesernährungsministeriums und der beteiligten Fachgesellschaften (Deutsche Gesellschaft für Ernährung [DGE], Deutsche …

Sollten Kinder Vitamin D nehmen?

Vom zweiten Jahr an sollten alle Kinder, die nicht genug in die Sonne kommen, eine VitaminD-Ergänzung von 400 Einheiten täglich bekommen. Zurzeit werden die Kosten für die zusätzlichen VitaminD-Gaben allerdings nur in den ersten 12 bis 18 Monaten von den Kassen übernommen, so die Stiftung Kindergesundheit.

Wie viel Vitamin D für 1 Jährige?

Ab dem 1. Lebensjahr sollte die tägliche Vitamin D-Aufnahme aus der Nahrung 15-20 µg betragen, allerdings lässt sich diese hohe Menge nicht alleine mit herkömmlichen Lebensmitteln decken.

  Wie lange dauert der Juckreiz bei Pityriasis rosea an?

Welcher Vitamin D Wert ist zu niedrig?

Serumwerte von unter 30 nmol/l (unter 12 ng/ml) bilden eine mangelhafte VitaminD-Versorgung mit einem erhöhten Risiko für Krankheiten wie Osteomalazie und Osteoporose ab, Serumwerte von 30 bis unter 50 nmol/l (12 bis unter 20 ng/ml) eine suboptimale Versorgung mit möglichen Folgen für die Knochengesundheit.

Welche Vitamin D Werte gibt es?

Befundinterpretation

[nmol/l] [ng/mL]
50 – 74 20 – 29 Insuffizienz
75 – 149 30 – 59 Zielbereich, optimal
150 – 374 60 – 149 Potenziell schädlich
> 375 > 150 Vitamin D-Intoxikation mit Hyperkalzämie möglich