Brauchen Kleinkinder eine feste Matratze?

Pauschal lässt sich zum Härtegrad Matratze Kind sagen: Je jünger das Kind, desto fester sollte die Kindermatratze sein. Bei Babys empfiehlt sich daher als Babymatratze keine weiche Matratze, sondern eine mittelfeste Matratze für Babys.

Warum harte Matratze für Baby?

Die Matratze für die ersten Monate im Leben sollte möglichst hart sein. Das liegt erstens an der noch sehr empfindlichen Wirbelsäule und zweitens daran, dass das Baby auf keinen Fall tiefer als 2-3 cm in die Matratze einsinken sollte. So kann es nachts frei atmen und schläft dadurch ganz sicher.

Wie muss die Matratze für ein kleines Kind sein?

Babys und Kleinkinder sollten höchstens 3–4 cm tief in die Matratze einsinken, der Kopf sogar nur 2–3 cm. Die DIN EN 1689-Norm zeichnet für Babys geeignete Matratzen aus. Kinder ab vier Jahren dürfen höchstens 4 cm tief einsinken. Faustregel: Je jünger das Kind, desto härter die Matratze.

Welche Matratzenhöhe für Kinder?

Ein mittlerer Härtegrad wie H3 ist im Normalfall optimal, keinesfalls sollte die Matratze zu weich sein (H1/H2). Für die Auswahl der richtigen Größe einer Kindermatratze gilt: Die Matratze muss mindestens 20 cm länger sein als die Körpergröße des Kindes (je 10 cm oben und unten).

Welche Matratze Kind 2 Jahre?

➤ Unsere Empfehlung für Kindermatratzen ab 2 Jahre: Eine Stauchhärte von 30 ist für das Gewicht von Kindern mit zwei oder drei Jahren ausreichend, damit sie auf einer mittelfesten Unterlage schlafen. Ihr Kleinkind sollte maximal vier Zentimeter in die Matratze einsinken.

Kann Matratze für Baby zu hart sein?

Damit Ihr Baby ergonomisch richtig gebettet ist, bedarf es einem punktelastischen Matratzenkern. Dieser entlastet die Wirbelsäule optimal von Druck und stützt dennoch – für eine gesunde Entwicklung. Zu harte Matratzen eigenen sich nicht für den weichen Knochenbau der Babys.

  Kann man eine Toilette mit Silikon auf dem Boden befestigen?

Wie hart sollte Matratze für Baby sein?

Härtegrad Matratze Kind bei Matratzen für Babys

Pauschal lässt sich zum Härtegrad Matratze Kind sagen: Je jünger das Kind, desto fester sollte die Kindermatratze sein. Bei Babys empfiehlt sich daher als Babymatratze keine weiche Matratze, sondern eine mittelfeste Matratze für Babys.

Welche Matratze für Kinder ab 5 Jahre?

Die Größen von Kindermatratzen als Tabelle

Alter des Kindes Format der Kindermatratze
Baby- & Kleinkindalter 60 x 120 cm oder 70 x 140 cm
3-4 Jahre 70 x 140 cm oder cm
Ab 5-6 Jahre cm, cm oder 120 x 210 cm