Was ist die Funktion eines Gatters?

Ein Logikgatter, auch nur Gatter, (engl. (logic) gate) ist eine Anordnung (heutzutage praktisch immer eine elektronische Schaltung) zur Realisierung einer booleschen Funktion, die binäre Eingangssignale zu einem binären Ausgangssignal verarbeitet.

Wie funktioniert ein XOR?

Ein Exklusiv-Oder-Gatter, auch XOR-Gatter (von englisch eXclusive OR ‚exklusives Oder‘, „entweder oder“) ist ein Gatter mit zwei Eingängen und einem Ausgang, bei dem der Ausgang logisch „1“ ist, wenn an nur einem Eingang „1“ anliegt und an dem anderen „0“.

Was macht NAND?

Die logische NAND-Funktion kann durch den booleschen Ausdruck A.B ausgedrückt werden. Die logische NAND Funktion erzeugt nur dann einen Ausgang, wenn “ mindestens einer“ ihrer Eingänge nicht vorhanden ist und in Boolescher Algebra wird der Ausgang nur dann WAHR sein, wenn einer ihrer Eingänge FALSCH ist.

Warum NAND-Gatter?

NANDGatter spielen in der Digitaltechnik die Rolle eines Standardbausteins, da sich allein mit ihnen alle logischen Verknüpfungen und somit auch komplexere Schaltungen (wie Addierer, Multiplexer usw.) zusammenstellen lassen, siehe auch vollständige Logiksysteme.

Wie funktioniert NOR?

Das NOR ist ein aus ODER und NICHT zusammengeschaltetes Element. Es arbeitet wie ein ODER, dessen Ausgang negiert ist. Der Ausgang Q ist immer dann 1, wenn die Eingänge A und B gleich 0 sind.

Wann benutzt man XOR?

Für die XOR-Verknüpfung oder auch Diskunktion gilt, dass nur eines der verknüpften Ereignisse eintreten darf, um die über das XOR verbundene Aktivität auszulösen. Im Beispielfall bedeutet dies, dass die Aktivität dann angestoßen wird (ja), wenn entweder Ereignis 1 oder Ereignis 2 eintreten (ja).

  Was ist die Aufgabe eines Kinderbetreuers?