Wie nennt man die Zeit nach der phallischen Phase?

Was kommt nach der phallischen Phase?

Welche Entwicklungsphasen durchlaufen Kinder laut Sigmund Freud? Freud teilt die psychosexuelle Entwicklung von Kindern in folgende fünf Phasen ein: orale Phase, anale Phase, phallische Phase, Latenzphase und genitale Phase. Die Entwicklungsstadien bauen nicht nur aufeinander auf, sondern gehen auch ineinander über.

Was passiert in der genitalen Phase?

Genitale Phase (12.

Mit dem Eintritt in die Pubertät beginnt in der psychosozialen Entwicklung nach Freud die genitale Phase. Mädchen und Jungen entdecken ihre Sexualität und möchten diese auch ausleben, sie nähern sich dem anderen oder dem eigenen Geschlecht.

Wann ist die ödipale Phase?

phallische Phase, auch: ödipale Phase, von S. Freud so bezeichnete psychosexuelle Entwicklungsstufe, die dritte Phase der sexuellen Entwicklung (etwa 4. – 6. Lebensjahr), die sich an die anale Phase anschließt und in der sich die sexuellen Wünsche bzw.

Welche Phasen nach Freud?

Freud teilt die Entwicklung in sechs Phasen ein, die hintereinander ablaufen.

  • 2.1 Orale Phase.
  • 2.2 Narzistische Phase.
  • 2.3 Anale Phase.
  • 2.4 Phallische Phase.
  • 2.5 Latenzphase.
  • 2.6 Genitale Phase.

Was folgt auf die orale Phase?

Auf die orale Phase folgt bei Kindern die sogenannte anale Phase. In dieser Entwicklungsstufe erforscht das Kind gemäss Freud die Möglichkeit, seine Ausscheidungen mit dem Schliessmuskel entweder zurückzuhalten oder auszuscheiden. Weitere Phasen eines Kindes sind gemäss Freud die phallische Phase zwischen dem 3.

Was ist die Psychoanalyse nach Freud?

Das Erkenntnisziel der psychoanalytischen Untersuchung ist das Verstehen vor allem der unbewußten Bedeutungen von emotionalen Erfahrungen, Interaktionen, Gedanken, Reden, Handlungen und bildlichen Vorstellungen (beispielsweise: Träume, Fehlleistungen, Phantasien, Wahnvorstellungen, künstlerische Produkte).

  Was ist ein Aktivitätszentrum Baby?

Was ist die ödipale Situation?

Die phallische Phase wird auch häufig als ödipale Phase bezeichnet. Der Begriff geht auf die griechische Mythologie zurück. Die Gestalt Ödipus heiratet seine Mutter und bringt seinen Vater um. All das geschieht aus einem Konflikt heraus, den Freud als Ödipuskomplex bezeichnet.

Wie äußert sich der Ödipuskomplex?

Form des Ödipuskomplexes besteht ein Todeswunsch gegenüber dem gleichgeschlechtlichen und ein sexueller Wunsch gegenüber dem gegengeschlechtlichen Elternteil. In seiner neg. Variante gilt die Liebe dem gleichgeschlechtlichen, der eifersüchtige und haßerfüllte Todeswunsch dem gegengeschlechtlichen Elternteil.