Kann man ins Gefängnis kommen, wenn man keinen Unterhalt zahlt?

Viele Schuldner wissen nicht, dass es strafbar ist, Unterhaltsschulden nicht zu bezahlen. Die Höchststrafe beträgt drei Jahre, in der Praxis werden gerne kurze Freiheitsstrafen von einigen Monaten mit Bewährung verhängt.

Was passiert wenn man den Kindesunterhalt nicht bezahlt?

Wenn der Exmann nicht den Unterhalt zahlt, können Sie mithilfe eines Antrags beim zuständigen Bezirksgericht die Unterhaltsansprüche geltend machen. Ist dies erfolglos, tritt der Staat in Vorkasse. Nichtsdestotrotz müssen die Leistungen ebenfalls rückerstattet werden.

Was tun wenn er keinen Unterhalt zahlt?

In diesem Fall solltet ihr euch an euer zuständiges Jugendamt wenden. Alternativ kann euch auch eine Anwältin oder ein Anwalt für Familienrecht helfen. Durch den Titel ist ja bereits geklärt, dass der Vater Unterhalt zahlen muss, entsprechend könnt ihr diesen mit Hilfe eines Gerichtsvollziehers eintreiben.

Wann wird man von der Unterhaltspflicht befreit?

Von den Mindestunterhaltszahlungen ist ein unterhaltspflichtiger Elternteil nur dann befreit, wenn ihm diese Unterhaltszahlungen nicht möglich sind, ohne seine eigene Existenz zu gefährden (notwendiger Selbstbehalt). Der betreuende Elternteil erhält das Kindergeld für das Kind.

Wie lange kann Kindesunterhalt nachgefordert werden?

Unterhaltsansprüche verjähren gesetzlich nach drei Jahren. Kindesunterhalt verjährt grundsätzlich erst mit dem Erreichen des vollendeten 21. Lebensjahres. Handelt es sich um rückwirkende Unterhaltsansprüche aus Unterhaltstiteln gilt sogar eine Verjährungsfrist von 30 Jahren.

Kann der Vater die Zahlung von Unterhalt verweigern?

Gelten Sie als der rechtliche Vater eines Kindes, sind Sie unterhaltspflichtig. Möchten Sie den Kindesunterhalt verweigern, brauchen Sie nachvollziehbare Gründe und müssen eine Ausnahme von der Regel darlegen und beweisen. Im Zweifel heißt es „für das Kind“.

Wann muss der Vater keinen Unterhalt zahlen?

der Vater muss keinen Unterhalt zahlen, wenn das Kind heiratet. die Unterhaltspflicht endet, wenn das Kind volljährig ist und eigene Einkünfte erzielt. der Vater muss nicht zahlen, wenn das Kind seiner Arbeitspflicht nicht nachkommt, keiner Ausbildung nachgeht oder ein Studium endgültig abbricht.

  Wie werden die Finanzen bei einer Trennung aufgeteilt?

Was ist wenn der Vater zu wenig verdient um Unterhalt zu zahlen?

Wer zahlt Kindesunterhalt, wenn der Vater nicht zahlen kann? Dann gibt´s Unterhalt vom Staat: der Staat springt mit einem Vorschuss ein. Die Regelung gilt für Kinder bis zum vollendeten 17. Lebensjahr.