Werden Boni bei den Unterhaltszahlungen berücksichtigt?

Der Bonus als Einkommensbestandteil wird bei der Unterhaltsberechnung einkommenserhöhend berücksichtigt. Zugleich ist er, wenn er gespart wurde, auch im Güterrecht als zu teilendes Vermögen relevant.

Werden Sonderzahlungen beim Unterhalt berücksichtigt?

Urlaubs- und Weihnachtsgeld werden bei der Unterhaltsberechnung voll als Einkommen angerechnet. Der Netto-Auszahlungsbetrag wird jeweils auf 12 Monate umgerechnet.

Was wird zur Unterhaltsberechnung herangezogen?

Bei der Unterhaltsberechnung ist das bereinigte Nettoeinkommen beider Ehepartner relevant. Bei der Unterhaltsberechnung ist das bereinigte Nettoeinkommen beider Ehepartner relevant. Um den Unterhaltsanspruch zu beziffern, ist das bereinigte Nettoeinkommen beider Ehepartner oder beider Elternteile zu berücksichtigen.

Welche Einkünfte werden beim Unterhalt berücksichtigt?

Zum Einkommen zählt jedes Einkommen aus Arbeitsverhältnissen wie bspw. Nettoeinkommen, Abfindungen, Urlaubs- und Weihnachtsgeld und geldwerte Zuwendungen. Außerdem zählen Kapitaleinkünfte, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung und Steuererstattungen.

Wird Kindesunterhalt zum Einkommen gerechnet?

Trennungsunterhalt und nachehelicher Unterhalt sind in Geld zu leisten. Solche Unterhaltsansprüche zählen also als Einkommen. Anders ist es aber mit dem Familienunterhalt, also dem Unterhalt, den zusammenlebende Eheleute einander schulden. Dieser Unterhalt wird nicht in Geld geschuldet, sondern in Naturalien.

Was steht einer Frau mit Kind im Trennungsjahr zu?

Derjenige, der nicht arbeitet, hat während der Trennung einen Anspruch auf 1.371 Euro Unterhalt. Das entspricht drei Siebtel des Einkommens des Partners. Arbeiten beide Eheleute, dann beträgt der Ehegattenunterhalt drei Siebtel des Differenzbetrags der beiden bereinigten Nettoeinkommen.

  Wie lange dauert eine Scheidung in Japan?