Kann ich mich um eine Wohnung bewerben, wenn ich schwanger bin?

Manche Menschen sind ganz besonders auf eine günstige Wohnung angewiesen, beispielsweise Alleinerziehende, Schwangere oder Menschen mit Behinderung. In solchen Fällen kann man einen Dringlichkeitsschein bekommen, auch Wohnberechtigungsschein mit besonderem Wohnbedarf genannt.

Kann man eine Schwangere aus der Wohnung werfen?

Schwangere sind nicht per se vor einer Wohnungskündigung geschützt. Allerdings können sie sich in der Regel auf die Härteklausel berufen. Mit dieser können sie Widerspruch gegen die Kündigung einlegen und um Verlängerung des Mietverhältnisses für einen angemessenen Zeitraum bitten (§ 574 BGB).

Wie bekomme ich als Schwangere eine Wohnung?

Beim Wohnungsamt deiner Gemeinde kannst du einen Wohnberechtigungsschein beantragen. Das Wohnungsamt hilft auch bei der Vermittlung einer Sozialwohnung. Als Schwangere oder allein erziehende Mutter solltest du dabei bevorzugt berücksichtigt werden.

Was kann ich beantragen wenn ich schwanger bin?

Staatliche Leistungen in der Schwangerschaft und nach der Geburt

  • Mutterschutz und Mutterschaftsleistungen. …
  • Finanzielle Hilfen für Schwangere mit geringem Einkommen. …
  • Finanzielle Hilfen für Schwangere in Studium oder Ausbildung. …
  • Elterngeld und Elternzeit. …
  • Kindergeld. …
  • Werdende Eltern mit kleinen Einkommen.

Wann muss man den Job Center melden wenn man schwanger ist?

Melden Sie Ihre Schwangerschaft sofort dem Jobcenter

Sobald Sie erfahren, dass Sie schwanger sind, sollten Sie dies Ihrem Jobcenter melden. Ab der 13. Schwangerschaftswoche erhalten Sie dann automatisch den Mehrbedarf für Schwangere.

Kann der Vermieter wegen Nachwuchs kündigen?

Das Gesetz besagt nämlich, dass ein Vermieter dem Mieter die Wohnung aufgrund Änderung in der familiären Situation nur kündigen darf, wenn ihm durch den Familienzuwachs wesentliche Nachteile entstehen (Art. 271a lit. f OR).

Wann Vermieter sagen schwanger?

Müssen Mieter den Vermieter informieren, wenn sie schwanger sind? Nein, denn im Gegensatz zum Arbeitsrecht gibt es im Mietrecht keine Regelung, nach welcher der Mieter den Vermieter über eine Schwangerschaft informieren muss.

  Was gilt als 40 vollendete Schwangerschaftswochen?