Wofür steht Toco auf einem Fetalmonitor?

Was bedeutet CTG Toco?

Das CTG (Kardiotokografie oder Wehenschreiber) ist ein Gerät, mit dem man gleichzeitig die Herzfrequenz Ihres Babys im Bauch und Ihre Wehentätigkeit aufzeichnen kann.

Was ist ein Tokogramm?

Das Prinzip ist einfach: Ein externes Gerät, der sogenannte Kardiotokograph (auch CTG oder Herztonwehenschreiber genannt), zeichnet die Herztöne des Kindes (Kardiogramm) und die Länge und Häufigkeit der Wehen (Tokogramm) mittels Sensoren auf. Diese Ultraschallköpfe sind mit zwei Gürteln auf Ihrem Bauch platziert.

Welche Werte zeigt CTG?

Die Grundfrequenz liegt bei einem unauffälligen CTG zwischen 120 und 160 Schlägen pro Minute. Übersteigt die Grundfrequenz für länger als zehn Minuten Werte von 160 Schlägen pro Minute, sprechen Ärzte von einer Tachykardie. Einen Wert von weniger als 110 Schlägen pro Minute nennt man Bradykardie.

Wie sieht eine Wehe auf dem CTG aus?

Auf dem Beispiel-CTG oben kannst du sehen, dass diese Frau keine Wehen hatte – bei einer Wehe würde die Linie einen großen Ausschlag nach oben anzeigen. Bei einer Untersuchung werden die Länge und Häufigkeit deiner Wehen gemessen.

Wie sieht ein auffälliges CTG aus?

Als auffällig gilt ein CTG, wenn die durchschnittliche Herzfrequenz unter 100 oder über 170 Schlägen pro Minute liegt und das Muster mit gleicher Form und ohne Ausschläger verläuft. Auch mehrere untypische Täler und fehlende Berge sind Anstoß für weitere Kontrollen.

  Wie oft spüren Sie in der 18. Woche ein Quicken?