Kann ein 17-Jähriger zur Rückkehr nach Hause gezwungen werden?

Können Eltern ihre Kinder zu etwas zwingen?

Niemand – auch nicht deine Eltern – darf dich zum einen oder anderen zwingen. Dürfen deine Eltern über deine Zeit bestimmen? Sie können dir auch Pflichten übertragen! Zum Beispiel auf deine Geschwister aufzupassen und im Haushalt zu helfen.

Kann man sein Kind zwingen auszuziehen?

13.11.2008, 16:43. Zum einen, die Eltern können ein volljähriges Kind immer ausziehen lassen, man hat als Erwachsener keinen Anspruch darauf, bei Mama wohnen zu bleiben. Aber, solange man sich in (Erst-)Ausbildung befindet, hat man dann Anspruch auf Unterhalt.

Wie lange muss ich mich um mein Kind zu Hause wohnen lassen?

Nach § 1626 Abs. 1 S. 1 BGB haben Eltern für minderjährige Kinder im Rahmen der elterlichen Sorge bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres das Aufenthaltsbestimmungsrecht.

Können meine Eltern mir was verbieten wenn ich 18 bin?

Ja, das dürfen deine Eltern, denn bis du 18 bist – also volljährig – haben deine Eltern das Umgangsbestimmungsrecht für dich. Dieses Gesetz gibt ihnen das Recht, dir den Umgang mit bestimmten Freunden zu verbieten.

Kann ich mein Kind zwingen?

Man darf ein Kind nicht zum Umgang zwingen, wenn es diesem ablehnend entgegensteht. Dies stellt eine Missachtung des Kindeswillens dar und bedeutet letztendlich eine Kindeswohlgefährdung. Möchte ein Kind keinen Kontakt zum anderen Elternteil, muss jedoch hinterfragt werden, warum dies so ist.

Was dürfen mir meine Eltern nicht verbieten?

Leider dürfen sich deine Eltern einmischen, solange du noch nicht volljährig bist. Verbieten dürfen sie dir eine Beziehung, wenn dein Freund viel älter ist als du, er dich zum Drogenkonsum verführen könnte, dich sexuell ausnutzt oder sonst irgendwie einen schädlichen Einfluss auf dich hat.

  Wer ist das beliebteste Mitglied von Astro?

Wie lange bin ich verantwortlich für meine Kinder?

Die Unterhaltspflicht der Eltern dauert bis zum 18. Geburtstag des Kindes. Hat es dann noch keine angemessene Ausbildung, haben die Eltern, sofern zumutbar, für seinen Unterhalt weiterhin aufzukommen, bis die Ausbildung abgeschlossen ist. Das Gesetz nennt dabei keine strikte Altersgrenze (z.B. bis Alter 25).

Wann endet die Erziehungsberechtigung?

Das elterliche Sorgerecht beider Elternteile endet naturgemäß mit dem Tod des Kindes oder beider Elternteile, mit der Volljährigkeit des Kindes (§ 1626 Abs. 1; § 2 BGB) und mit der Adoption des Kindes durch einen Dritten (§ 1755 BGB).