Warum wollte Randy mit Ponyboy bei den Outsiders reden?

Warum hat Susan E Hinton Die Outsider geschrieben?

Die Outsider (englisch: The Outsiders) ist ein Roman von Susan E. Hinton aus dem Jahr 1967. Sie schrieb dieses Buch, weil es in ihrer Klasse „zwei Sorten von Menschen“ gab: „Greaser“ und „Socs“. Zu diesem Zeitpunkt war die Autorin erst sechzehn Jahre alt.

Wer sind die Greasers?

Es gibt immer wieder Auseinandersetzungen mit den „Socs“, den Kindern der Reichen aus der Westside. Die „Greaser“ sind Kriminelle: Sie klauen, nehmen Tankstellen aus und liefern sich Bandenkriege. Ponyboy ist ein schüchterner Junge, er liest gerne Bücher und schaut sich gerne ungestört Filme an.

Wann spielt The Outsiders?

Handlung. Tulsa, Mitte der 1960er-Jahre: Der vierzehnjährige Ponyboy Curtis lebt mit seinen älteren Brüdern Darrel und Sodapop in einem heruntergekommenen Haus am Stadtrand.

Wo spielt das Buch The Outsiders?

Im Stadtpark von Flint City wird die geschändete Leiche eines elfjährigen Jungen gefunden. Augenzeugenberichte und Tatortspuren deuten unmissverständlich auf einen unbescholtenen Bürger: Terry Maitland, ein allseits beliebter Englischlehrer, zudem Coach der Jugendbaseballmannschaft, verheiratet, zwei kleine Töchter.

  Wie kann ich meinem Vorschulkind Freundschaft beibringen?