Was geht im mittleren Erwachsenenalter zurück?

Was ist das mittlere Erwachsenenalter?

Mittleres Erwachsenenalter: 35-65 J. Höheres Erwachsenenalter: 65-80 J. Hohes Alter: ab 80 J. Befunde zu starkem altersbedingten Intelligenzabbau.

Welches Alter Mittleres Alter?

Das Erwachsenenalter wird unterteilt in ein frühes (18–35), mittleres (35–65) und höheres (65–80) Erwachsenenalter. Die Zeit nach dem 80. Lebensjahr gilt als hohes Alter.

Was versteht man unter Entwicklungsaufgaben?

Entwicklungsaufgabe = Aufgabe, die sich in einer bestimmten Lebensphase des Individuums stellt. Die erfolgreiche Bewältigung führt zu Glück und Erfolg, Versagen hingegen macht das Individuum unglücklich.

Wie viele Lebensphasen gibt es?

Grob einteilen können wir das menschliche Leben in diese fünf Phasen:

  • Geburt.
  • Kindheit.
  • Jugend.
  • Erwachsen werden / Erwachsen sein.
  • Seniorenalter.

Wann ist man Mittelalt?

junges Erwachsenenalter: 18/21 bis 35/40 Jahre. mittleres Erwachsenenalter: 35/40 bis 60/65 Jahre.

Was gibt es für Entwicklungsaufgaben?

Folgende Themen wurden analog zu Havighurst als Entwicklungsaufgaben gewählt:

  • Neue Beziehungen zu Personen beiderlei Geschlechts knüpfen.
  • Die eigene physische Erscheinung und Veränderung akzeptieren.
  • Eine männliche oder weibliche soziale Rolle erreichen.
  • Eine Partnerbeziehung eingehen.
  • Unabhängigkeit von den Eltern.

Welche Entwicklungsaufgaben gibt es?

Der Autor unterscheidet drei Quellen der Entwicklungsaufgabe: physische Reife, kultureller Druck (Erwartungen der Gesellschaft) und individuelle Zielsetzungen oder Werte.

  Welche Kommunikationsfähigkeiten sind typisch für ein 8-jähriges Kind?