Was ist die Reifungstheorie der kindlichen Entwicklung?

Was ist die Reifungstheorie?

Reifungstheorien: Im Kern nahmen diese heute veralteten Theorien an, dass dem Individuum von Geburt alles mitgegeben ist, das sich unter geeigneten Umweltbedingungen nach innerem Plan entfalten wird.

Was ist Entwicklung einfach erklärt?

Unter Entwicklung versteht man im Allgemeinen einen Prozess der Entstehung, der Veränderung bzw. des Vergehens, wobei drei Prinzipien zu Grunde liegen: das Prinzip des Wachstums, das Prinzip der Reifung und das Prinzip des Lernens.

Welche Arten von Entwicklung gibt es?

Entwicklungsbereiche und Entwicklungsschritte

  • Entwicklungsgrundlagen. Die kindliche Entwicklung im Wechselspiel von Anlagen, Anregung und Erfahrungen. …
  • Sehvermögen. Die Entwicklung des Sehvermögens. …
  • Hörvermögen. …
  • Sprachentwicklung. …
  • Motorische Entwicklung. …
  • Geistige Entwicklung. …
  • Soziale Entwicklung. …
  • Emotionale Entwicklung.

Was fällt nicht unter Entwicklung?

Außerdem werden Veränderungen durch abrupt eintretende Ereignisse noch nicht als Entwicklung verstanden, während die daraus langfristig resultierenden Folgen unter den Begriff fallen würden.

Welche entwicklungstheorien gibt es?

Es gibt verschiedene Entwicklungstheorien, wie etwa die Dependenztheorie, die Modernisierungstheorie, die Wealth-Flow-Theorie, die Theorie der nachhaltigen Entwicklung oder die Theorie der fragmentierten Entwicklung.

Was bedeutet Endogenistisch?

Die endogenistische Theorie, auch als Nativismus bezeichnet, besagt, dass die Entwicklung eines Menschen grundsätzlich in seiner Gänze von den in den Genen gespeicherten Plänen abläuft. Der Mensch kann zwar auch über äußere Reize beeinflusst werden. Jedoch ist er nur in bestimmten, sensiblen Phasen dafür zugänglich.

Was ist normale Entwicklung?

kognitiv normale Entwicklung (Harlow-Versuche), vermitteln ihm verschiedenste Kenntnisse, Zusammenhänge und soziale Fähigkeiten, ohne die es als Mitglied einer sozialen Gemeinschaft nicht auskommen kann, und sind zunächst die zentrale Informationsinstanz (Lernen, biologischer Spiegel).

  Wer ist Pyramus in der griechischen Mythologie?

Wie viele Entwicklungsbereiche gibt es?

In elf Entwicklungsbereiche gegliedert, stellt KOMPIK einen klaren Bezug zu den Bildungsplänen für den Elementarbereich her.