Was ist mit Miep Gies passiert?

Miep Gies starb im Alter von 100 Jahren am Abend des nach kurzer Krankheit im Pflegeheim ihres Wohnorts.

Was geschah mit Miep Gies?

Miep Gies ist eine Helferin der Untergetauchten im Hinterhaus. Nachdem alle verhaftet wurden, bewahrt sie Annes Texte in einer Schublade ihres Schreibtischs auf. 2010 stirbt sie, ein Jahrhundert alt. Hier erzählen wir ihre außergewöhnliche Lebensgeschichte.

Was passierte mit den Leuten die Anne Frank versteckten?

Nun war das Schicksal der acht Versteckten besiegelt: Sie wurden festgenommen, inhaftiert und vier Wochen später nach Auschwitz deportiert. Dort starben Annes Mutter und Hermann van Pels. Ihre Schwester und sie selbst kamen im KZ Bergen-Belsen ums Leben, die übrigen Verhafteten in verschiedenen KZs.

Was haben die Helfer von Anne Frank gemacht?

Die Untergetauchten leben von 1942-1944 im Hinterhaus. Sie sind völlig abhängig von 6 Helfer*innen, Angestellte und Freunde von Annes Vater. Diese sorgen für Essen, Kleidung und auch für Bücher, Zeitschriften und Zeitungen. Wähle die Person aus, deren Geschichte du kennenlernen möchtest.

Was macht Otto Frank nach dem Krieg?

Nach dem Krieg lehnte Otto Frank die deutsche Staatsangehörigkeit ab, die ihm 1941 aberkannt worden war, und wurde 1949 Niederländer. Am 10. November 1953 heiratete Otto Frank in Amsterdam Elfriede Geiringer (geb.

  Was ist Entwicklung und was sind ihre Merkmale?