Was sind die Entwicklungsstufen eines Teenagers?

Intellektuelle und soziale Entwicklung. In der frühen Adoleszenz beginnt das Kind, seine Fähigkeit zum abstrakten, logischen Denken zu entwickeln. Diese Bewusstseinserweiterung führt zu einer verstärkten Selbstaufmerksamkeit und der Fähigkeit, über sein eigenes Selbst nachzudenken.

Welche Entwicklungsphasen gibt es?

Entwicklungsphasen: Die Krisen-Variante

  • Trotzphase (2.-3. Lebensjahr)
  • 6-Jahres-Krise (5.-6. Lebensjahr)
  • Vorpubertät (8.-10. Lebensjahr)
  • Pubertät (ab 12. Lebensjahr)

Wie verläuft die Entwicklung im Jugendalter?

In gewissen Naturvölkern ist das Jugendalter keine Phase, die speziell gelebt wird, sondern Kinder/Jugendliche werden von einem Tag auf den andern zu Erwachsenen und müssen ab dann alle Rechte und Pflichten eines Erwachsenen sowie die volle Verantwortung für sich selbst übernehmen.

In welchem Alter entwickelt sich Persönlichkeit?

Aus einem schüchternen, introvertierten Kind wird vermutlich keine extrovertierte Rampensau. Aber das Kind kann lernen, selbstbewusster auf andere zuzugehen. „Erst mit etwa 30 Jahren ist die Persönlichkeit wirklich ausgereift“, sagt Elsner.

Welche Krisen gibt es im Jugendalter?