Wer hat sich bei Anne Frank versteckt?

Auf den insgesamt knapp 80 Quadratmetern im Hinterhaus hielten sich acht Menschen genau 25 Monate lang versteckt: die Familie Frank, Vater Otto, Mutter Edith und die beiden Töchter Margot und Anne sowie die dreiköpfige Familie van Pels und der Zahnarzt Fritz Pfeffer.

Welche Hausnummer hat das Anne Frank Haus an der Prinsengracht?

Prinsengracht 263 | Anne Frank Haus.

Wer hat das Versteck von Anne Frank verraten?

Demnach soll seine Tante Hendrika Petronella, genannt Nelly († 2001), die jüngere Schwester von Bep Voskuijl, das Versteck verraten haben. Bep kümmerte sich um die Menschen im Versteck; Nelly kollaborierte mit deutschen Besatzern.

Wer war alles im Versteck mit Anne Frank?

Das Hinterhaus ist auf allen vier Seiten durch andere Häuser vor dem Einblick von der Straße geschützt, wodurch es während der Zeit der deutschen Besetzung und Judenverfolgung zu einem geeigneten Versteck für acht jüdische Personen wurde: neben Otto Frank und seiner Frau Edith Frank-Holländer die beiden Kinder Margot …

Wo hat sich Anne Frank mit ihrer Familie versteckt?

6. Juli 1942

Um der drohenden Gefahr einer Verhaftung oder Deportation zu entgehen, taucht die Familie Frank unter und versteckt sich im Hinterhaus an der Prinsengracht 263.

Wie sah das Versteck von Anne Frank Haus?

Das Hinterhaus ist von der Straße aus nicht zu sehen und nur über eine einzige Tür, die später mit einem Bücherschrank verkleidet wird, mit dem Haupthaus verbunden – deshalb eignet es sich gut als Unterschlupf vor den Nazis. Im Haupthaus befindet sich die Firma „Opekta“, die Annes Vater lange leitet.

  Wo ist SE Hinton zur Schule gegangen?

Wer lebt alles im Hinterhaus?

Im 2. Weltkrieg versteckt sich Anne Franks Familie im Hinterhaus, zusammen mit der Familie van Pels und Fritz Pfeffer.

Welche Personen lebten im Hinterhaus?

Das Hinterhaus

  • Bücherschrank.
  • Diele.
  • Otto, Edith und Margot.
  • Anne und Fritz.
  • Waschraum.
  • Hermann und Auguste.
  • Peter.
  • Dachboden.