Woher kommt der Begriff „Adoleszenz“?

Das Wort „Adoleszenz“ hat seinen Ursprung im lateinischen Verb adolescere, das „aufwachsen“ oder „heranreifen“ meint. Soziologisch gesehen, ist Adoleszenz die Übergangsperiode zwischen der Spanne abhängiger Kindheit des selbstverantwortlichen Erwachsenseins.

Woher kommt das Wort Adoleszenz?

Herkunft: Entlehnt aus lateinisch adolescentia la, adulescentia la „Jugend, Jünglingsalter“, gebildet zu lateinisch adolescens la, adulescens la „Jüngling“, das von lateinisch adolescere la „heranwachsen“ stammt. Sinnverwandte Wörter: [1] Erwachsenwerden, Heranwachsen, Jugendzeit.

Was versteht man unter Adoleszenz?

adolescence; lat. adolescere heranwachsen], syn. Jugendalter, [EW], ist die Lebensphase zw. Kindheit und Erwachsenenalter, in der sich die Adoleszenten aus ihren kindlichen Abhängigkeiten lösen und in erwachsene Verhaltensweisen und Rollen hineinwachsen.

Was kommt vor der Adoleszenz?

Dabei wird als frühe Adoleszenz das Alter von 11 bis 14 Jahren angesehen, die mittlere Phase umgreift das 15. bis 18. Lebensjahr, die Spätadoleszenz die Jahre 18 bis 21.

Was passiert in der Adoleszenzphase?

Die Adoleszenz beschreibt den Lebensabschnitt zwischen der späten Kindheit und dem Erwachsenenalter. Sie umfasst nicht nur die physische Reifung, sondern vor allem auch die seelische und psychische Entwicklung zum selbstständigen, verantwortungsbewussten Erwachsenen.

Was ist der Unterschied zwischen Adoleszenz und Pubertät?

Während der Begriff der Pubertät die biologischen Prozesse während der Übergangsphase zwischen Kindheit und Erwachsenenalter kennzeichnet, meint Adoleszenz die sogenannte „psychosoziale Pubertät“, in der wesentliche mentale und soziale Entwicklungsschritte erfolgen.

Was versteht man unter akzeleration?

Akzeleration, Beschleunigung von physischer und/oder psychischer Entwicklung – im Gegensatz zu Dezeleration, der Verlangsamung in einem oder beiden Teilbereichen.

Was sind Entwicklungsaufgaben im Jugendalter?

Beispiele für Entwicklungsaufgaben in der Jugendphase sind: seinen Körper zu akzeptieren, eine männliche oder weibliche soziale Rolle zu lernen, sich für eine Beschäftigung entscheiden, emotionale Unabhängigkeit von den Eltern und anderen Erwachsenen zu erreichen, eine Werteskala und ein ethischen System zu errichten …

  Wo ist K Pop verboten?

Was ist eine Adoleszenzkrise?

Die Nicht-Bewältigung von entsprechenden Entwicklungsaufgaben der Selbstentwicklung und Beziehungsregulation können zu adoleszenten Krisen führen. Diese stellen akute Störungen der Anpassung im Jugendalter dar.